Biografie

Alexander Radulescu ist Theater- und Fernsehregisseur. 

Als Regisseur von jungen, phantasievollen Operninszenierungen hat er sich im In- und Ausland einen Namen gemacht. Engagements führten in unter anderem nach Augsburg, Bremen, Bukarest, Timisoara und Hamburg. Unter seinen Inszenierungen finden sich sowohl klassische Opern - wie zum Beispiel die hochgelobte Produktion von Le Nozze di Figaro  an der Staatsoper Bukarest oder Orfeo ed Euridice in Hamburg -, als auch unkonventionelle Stücke, wie Menuhims Reise und Sehnsucht nach Isfahan mit der Deutschen Kammerphilharmonie in Bremen oder Was bleibt von deinem Zauber, Flöte? an der Hamburgischen Staatsoper.

  

Als Theaterregisseur widmet sich Alexander Radulescu auch verstärkt der Arbeit mit Jugendlichen. So verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit mit dem kulturforum21, für welches er gemeinsam mit Hamburger Schulen viele Theaterproduktionen entwickelt hat, wie zum Beispiel das Projekt Israel in Egypt oder den außergewöhnlichen  Tanztheaterabend bewegt!bei welchem gemeinsam mit John Neumeiers Bundesjugendballett über 350 Hamburger Schülerinnen und Schüler auf der großen Bühne von Kampnagel standen. Auch bei den regelmäßigen Produktionen mit der Deutschen Kammerphilharmonie und der GSO Bremen steht die gemeinsame Arbeit mit internationalen Profis und Schülern im Mittelpunkt.

 

Alexander Radulescu unterrichtet außerdem als Schauspiel-Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und am Hamburger Konservatorium. 

 

Außerdem arbeitet Alexander Radulescu als TV-Regisseur. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt hier im Bereich Musik-, Theater- und Tanzfilm. Viele TV-Sendungen für arte, den NDR, SWR und weitere Sender, sowie DVD-Produktionen sind seitdem entstanden.

 

Nach dem Violinstudium in Düsseldorf  studierte Alexander Radulescu an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Musiktheater-Regie und war Stipendiat der Deutschen-Bank-Stiftung Akademie Musiktheater heute. Seine Diplom-Inszenierung mozart - ein singspiel  wurde von der Deutschen Bank mit dem Förderpreis ausgezeichnet. 

Biography

Alexander Radulescu works as director for theater and TV.

 

He made his debut in 2005 with Mozarts "The Abduction from the Seraglio" in Augsburg, followed by many national and international productions, including the highly praised staging of Le Nozze di Figaro at the National Opera Bucharest, "Menuchims Reise" and Sehnsucht nach Isfahan in Bremen and "Was bleibt von deinem Zauber, Flöte?" at the Hamburg State Opera.

 

Alexander Radulescu regularly creates and directs theaterproductions with international professionals in collaboration with young people. With the Deutsche Kammerphilharmonie and the GSO Bremen he produced several Operas, which combined the experience of this international acclaimed Orchestra and the potential of one of the most innovative schools in Germany.

Together with the kulturforum21 he  developed and staged numerous youth theater productions during the last years, among these the production bewegt!, a dance theater project with John Neumeier's National Youth Ballet and more than 350 students from Hamburg, performed at Kampnagel Theatre in Hamburg.

 

Alexander Radulescu has a teaching assignment as drama teacher at the Music University Hamburg and regularly gives masterclasses for singers. 

 

He also works as film-director, with focus on music-, theater- and dance-films.

Many TV-productions for arte, NDR, SWR, HR as well as DVD-productions resulted from that work.

 

After his Violin studies at the  Music University in Düsseldorf Alexander Radulescu studied stage-direction in Hamburg. He was scholar of the Deutsche-Bank-foundation "Akademie Musiktheater heute". For his production "mozart - ein singspiel"  he won the sponsorship prize of the Deutsche Bank.